i  Willkommen bei

OPA_TAD

OPA_TAD Projekt

Lesen Sie die offizielle OPA_TAD Webseite, um mehr über dieses Projekt zu erfahren.

Benutzung des OPA_TAD WebClient

Sie befinden sich auf der Seite des OPA_TAD WebClient.

Beim Überfahren von Bedienelementen erhalten Sie kurze Erklärungen zu deren Bedeutung (Tooltipps).

Sie können auf der Karte dargestellte Objekte anklicken, um Detailinformationen zu erhalten. Um die Detailansicht zu schließen, klicken Sie diese an.

Neben der aus anderen Karten-Apps bekannten Bedienweise finden Sie folgende Bedienelemente:

OPA_TAD-Menü

Verwenden Sie die Schalter aus dem OPA_TAD-Menü auf der linken Seite, um in diesem Fenster verschiedene Anzeigen zu öffnen:

 ❐ An- und Abwahl von Datenebenen zur Kartendarstellung
 ⚐ Werkzeuge zu Positionsdaten
 ☈ Werkzeuge zu per GPS aufgezeichneten Bewegungen
 ⚙ Einstellungen zum verwendeten OPA_TAD Verkehrsdatenserver
 ? Begriffserläuterungen
 i diese Erläuterungen

Wiederholtes Betätigen eines Schalters blendet dieses Fenster ein oder aus.
Dies können Sie etwa nutzen, um im Verlauf von Änderungen über Bedienelemente der Anzeigen in diesem Fenster die Wirkungen auf der Karte zu studieren, denn sämtliche Einstellungen in allen Anzeigen bleiben jeweils erhalten.

Zeiteinstellungen

Verwenden Sie die Zeit-Einstellungen im unteren Bereich der Karte, um den Zeitraum für die Datenabfrage zu bestimmen:

Auswahl des Startzeitpunkts des Zeitraums für die Verkehrsdatenabfrage. Nach Schließen beider Dialoge für Start- und Endzeitpunkt werden die Daten automatisch abgerufen.
Verschiebt den Zeitpunkt der Darstellung um einen Moment zurück in Richtung Startzeitpunkt.
Verschiebt den Zeitpunkt der Darstellung um einen Moment vor in Richtung Endzeitpunkt.
Startet die animierte Wiedergabe der Verkehrsentwicklung.
Hält die animierte Wiedergabe der Verkehrsentwicklung an.
Auswahl des Endzeitpunkts des Zeitraums für die Verkehrsdatenabfrage. Nach Schließen beider Dialoge für Start- und Endzeitpunkt werden die Daten automatisch abgerufen.
Wählt automatisch einem Zeitraum von 8 Stunden vor und nach der aktuellen Zeit und lädt die Verkehrsdaten.
Startet die Abfrage der Verkehrsdaten für den eingestellten Zeitraum manuell.

Mit dem Schieberegler der Zeiteinstellungen stellen Sie innerhalb des gewählten Zeitraums den Zeitpunkt für die Kartendarstellung manuell ein. Das linke Ende der Regelstrecke entspricht dem Startzeitpunkt, das rechte dem Endzeitpunkt. Die Reglerstellung entspricht der Position innerhalb dieser Zeitspanne. Am Griff des Schiebereglers befindet sich eine Blase, die jederzeit den gerade dargestellten Zeitpunkt (Tagesdatum und Uhrzeit) nennt.

Über die Taste können Sie die Verkehrsentwicklung vom momentanen Stand des Schiebereglers bis zum Ende des Zeitraums als Animation wiedergeben lassen und diese durch erneutes Anklicken anhalten.

Übrigens: Alle Zeitangaben beruhen auf Ihrer lokalen Zeitzone!

Darstellungseinstellungen

Verwenden Sie die Einstellungen zur Darstellung im oberen Bereich der Karte, um zwischen unterschiedlichen Darstellungsweisen auf der Karte und verschiedenen Detailansichtsweisen zu wählen.

Fördernotiz

Diese Software wurde im Rahmen des Projekts OPA_TAD - Offene Plattform für fortschrittliche Verkehrsprognosen aus heterogenen Daten entwickelt.
Das Projekt OPA_TAD wurde im Rahmen des Programms mFUND des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) der Bundesrepublik Deutschland gefördert.

Datenschutzerklärung

Für den OPA_TAD WebClient gilt die Datenschutzerklärung der Hochschule Bochum.

Weitere Daten, die auf DV-Systemen der Hochschule Bochum verarbeitet werden

Zusätzlich zu den unter "Datenspeicherung" benannten Daten werden ggf. folgende personenbezogene Daten vom OPA_TAD-System verarbeitet und gespeichert:

  • Nur, falls Sie persönliche Einstellungen unter "Serveroptionen" vornehmen:
    Die unter "Serveroptionen" angegebenen Authetifizierungsdaten (Benutzername und Passwort für das OPA_TAD-API).

Personenbezogene Daten, die an DV-Systeme Dritter übertragen und dort verarbeitet werden

Bei Verwendung der Hintergrundkarte (im Fenster "Kartenebenen" ist die Ebene "OSM Hintergrundkarte" ausgewählt, dies ist die Standardeinstellung), werden die oben benannten Daten zum Verbindungsaufbau (insbesondere Ihre IP-Adresse) an die Server des Kartendatenanbieters, der OpenStreetMap Foundation übertragen. Bitte beachten Sie hierzu dessen Datenschutzerklärung.

Urheberrecht und Lizenzen

(c) 2020 Labor für Praktische Informatik, Fakultät Elektrotechnik und Informatik, Hochschule Bochum, Lennershofstraße 140, D-44801 Bochum

Bibliotheken

Diese Software wurde unter Verwendung von OpenLayers 5.3.0 erstellt. Diese Bibliothek steht unter der Lizenz "BSD 2-Clause License":

BSD 2-Clause License

Copyright 2005-present, OpenLayers Contributors All rights reserved.

Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met:

  1. Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer.
  2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.

THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE COPYRIGHT HOLDERS AND CONTRIBUTORS "AS IS" AND ANY EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE COPYRIGHT HOLDER OR CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.

Diese Software verwendet das Modul Json2Xml, das unter der Lizenz "Creative Commons GNU LGPL License" steht:

This work is licensed under Creative Commons GNU LGPL License.

License: http://creativecommons.org/licenses/LGPL/2.1/ Version: 0.9

Author: Stefan Goessner/2006
Web: http://goessner.net/

Straßenverkehrs- und Infrastrukturdaten

Diese Anwendung verwendet Straßeninfrastrukturdaten und Straßenverkehrsdaten, die vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW.), Wildenbruchplatz 1, D-45888 Gelsenkirchen, unter der Lizenz "Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0" bereitgestellt werden:

            Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0

            (1) Jede Nutzung ist unter den Bedingungen dieser „Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0" zulässig.
            
            Die bereitgestellten Daten und Metadaten dürfen für die kommerzielle und nicht kommerzielle Nutzung insbesondere
            
                vervielfältigt, ausgedruckt, präsentiert, verändert, bearbeitet sowie an Dritte übermittelt werden;
                mit eigenen Daten und Daten Anderer zusammengeführt und zu selbständigen neuen Datensätzen verbunden werden;
                in interne und externe Geschäftsprozesse, Produkte und Anwendungen in öffentlichen und nicht öffentlichen elektronischen Netzwerken eingebunden werden.
            
            (2) Bei der Nutzung ist sicherzustellen, dass folgende Angaben als Quellenvermerk enthalten sind:
            
                Bezeichnung des Bereitstellers nach dessen Maßgabe,
                der Vermerk „Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0" oder „dl-de/by-2-0" mit Verweis auf den Lizenztext unter www.govdata.de/dl-de/by-2-0 sowie
                einen Verweis auf den Datensatz (URI).
            
            Dies gilt nur soweit die datenhaltende Stelle die Angaben 1. bis 3. zum Quellenvermerk bereitstellt.
            
            (3) Veränderungen, Bearbeitungen, neue Gestaltungen oder sonstige Abwandlungen sind im Quellenvermerk mit dem Hinweis zu versehen, dass die Daten geändert wurden.
              

Es handelt sich um Daten zur Art und Position von Verkehrsmessstellen, sowie um von diesen erhobenen Minutenwerte zu Verkehrsfluss, Fahrzeugklassen, und -geschwindigkeiten.

Diese Daten werden durch die OPA_TAD-Plattform sowohl im Original, als auch aggregiert, gespeichert. Auf Grundlage dieser Daten werden Verkehrsprognosen erstellt. Über das OPA_TAD-Public-API werden diese Daten von dieser Anwendung abgerufen und für den Benutzer grafisch und textuell aufbereitet dargestellt.

Kartendaten im Bildformat

Für die Darstellung der Landkarte im Hintergrund verwendet diese Anwendung Kartenausschnitte (Bildkacheln), die vom Projekt OpenStreetMap (OSM) bereitgestellt werden. Diese karthografischen Daten unterliegen der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA".

Kartendaten im Vektorformat

Für die grafische Darstellung der Verkehrs- und Prognosedaten in Gestalt der mit den Zählstellen verbundenen Straßengeometrien verwendet diese Anwendung Vektordaten des Projekts OpenStreetMap (OSM). Diese unterstehen der Open-Database-Lizenz.

 ❐  Kartenebenen

Hier wählen Sie aus, welche Kartenebenen angezeigt werden.

Wählen Sie aus, welche Kartenebenen (Layer) dargestellt werden sollen:







Ebenentypen:
(v): Vektordaten, (b): Bilddaten, (k): kachelbasierte Darstellung.

 

 ⚐  Orte

Über die Einstellungen unter "Ortsdaten laden" auf dieser Seite können Sie Ortsdaten laden. Diese werden dann auf der Karte angezeigt, wenn die Kartenebene "Ihre Ortsdaten" auf der Seite "Kartenebenen" ausgewählt ist. (Das entspricht der Standardeinstellung.)

Sie können mehrere Ortsdatensätze laden und anzeigen. Jeder Datensatz wird als eine eigene Ebene eingeblendet. Über die Optionen unter "Geladene Ortsdatensätze" können Sie für jede dieser Ebenen Einfluss auf deren Darstellung (Sichtbarkeit, Farbe, Priorität) nehmen.

Ortsdaten laden

Hier können Sie Ortsdaten laden. Die Datensätze müssen geografischen Koordinaten aufweisen und müssen als lokale Datei im CSV-Format vorliegen (Zeilentrennzeichen: "/n|/r", Spaltentrennzeichen: ";", Spaltennamen in der ersten Zeile). Folgen Sie einfach den Schritten 1 bis 4:

  1. Wählen Sie eine lokale CSV-Datei:

  2. Dann wählen Sie die Spaltennamen für die geogr. Länge (links), Breite (Mitte) und Orts-ID (rechts) aus. Typische Spaltennamen werden automatisch vorgeschlagen:

  3. Wählen Sie eine Farbe für die Ortsmarkierungen auf der Karte:

  4. Klicken Sie auf folgende Schaltfläche, um die Ortsdaten zu laden:

Geladene Ortsdatensätze

Für jede Ebene mit Ortsdaten können Sie Farbe, Transparenz und Darstellungsprioriät einstellen. Sie können Jede Ebene ein-/oder ausblenden oder diese Ebene samt darauf enthaltener Ortsdaten von der Karte entfernen.
  1. Wählen Sie zunächst die Ortsdatenebene aus:



  2. Jetzt können Sie die Anzeigeeinstellungen für diese Ebene ändern:





    Um die Einstellungen für eine ausgeblendete Ebene zu ändern, müssen Sie diese zunächst wieder einblenden.

  3. Sie können die ausgewählte Ebene mittels folgender Schaltfläche entfernen:


 ☈  GPS-Routen

Sie können aufgezeichnete GPS-Routen auf der Karte darstellen. Dazu müssen Sie diese Daten zunächst unter "Routendaten laden" laden. Die Routen werden dann auf der Karte angezeigt, wenn die Kartenebene "Ihre Routendaten" auf der Seite "Kartenebenen" ausgewählt ist. (Das entspricht der Standardeinstellung.)

Es können mehrere Datensätze mit Routen geladen werden. Jeder Datensatz wird auf einer eignen Ebene dargestellt. Unter "Geladene Routen" können Sie jede dieser Ebenen verwalten und deren Darstellungseigenschaften ändern. Enthält ein Datensatz mehrere Routen, so werden diese automatisch auf einer Ebene, aber in unterschiedlichen Farben dargestellt.

Routendaten laden

  1. Wählen Sie dazu eine lokale Datei mit Routen im JSON, XML oder GPX-Format. Die Daten werden dann automatisch geladen:

Geladene Routen

Für jede Ebene mit Routen können Sie Transparenz und Darstellungsprioriät einstellen. Sie können Jede Ebene ein-/oder ausblenden oder diese Ebene samt darauf enthaltener Ortsdaten von der Karte entfernen.


  1. Jetzt können Sie die Anzeigeeinstellungen für diese Ebene ändern:




    Um die Einstellungen für eine ausgeblendete Ebene zu ändern, müssen Sie diese zunächst wieder einblenden.

  2. Sie können die ausgewählte Ebene mittels folgender Schaltfläche entfernen:


 ?  Legende

Hier folgen Eräuterungen zu Begriffen und Parametern, die in dieser Anwendung verwendet werden.

Allgemeine Begriffe Diese Begriffe begegnen Ihnen in unterschiedlichen Bereichen dieser Anwendung.
Zeitangaben Alle verwendeten Zeiten beziehen sich in dieser Anwenung immer auf die lokalen Zeiteinstellungen Ihres verwendeten Web-Browsers. Sie bezieht sich nicht auf die lokale Zeit des jeweils angezeigten Kartenausschnitts, sofern diese von der Zeiteinstellung des Web-Browsers abweicht!
Meist entspricht die Zeiteinstellung des Web-Browsers der lokalen gesetzlichen Zeit des Ortes, an dem Sie Ihr Anzeigegerät haupsächlich verwenden.
MAP_LAYER Der Name der Darstellungsebene (Layer), auf der eine Information dargestellt wird.
Informationen werden gemäß ihrer Herkunft auf unterschiedlichen Ebenen (Layern) dargestellt. Durch die Auswahl von Hintergrundkarten (Reiter 'Map') und durch Laden/Entfernen von Daten über die Reiter für Ortsdaten ('Locations') und GPS-Routenaufzeichnungen ('Traces') können Sie der Darstellung Ebenen hinzufügen oder diese entfernen. Sie können dort auch Trasparenz- und Prioritätseinstellungen für Ebenen vornehmen.
Zeitstempel Der Zeitpunkt, für den die Daten eines Datensatzes gültig sind.
Geogr. Länge Die erste Positionskoordinate eines Ortes, etwa einer Zählstelle. Hier: die geografische Länge in Grad westlich (negative Werte), bzw. östlich des Nullmeridians (positive Werte).
Geogr. Breite Die zweite Positionskoordinate eines Ortes, etwa einer Zählstelle. Hier: die geografische Breite in Grad südlich (negative Werte), bzw. nördlich des Äquators (positive Werte).
OSM Das OpenStreetMap Projekt erfasst Geodaten und stellt sie der Allgemeinheit unter einer offenen Lizenz zur Verfügung.
Auf Grundlage dieser Daten werden unter anderem digitale Kartendarstellungen erzeugt und bereitgestellt.
GPS Das Global Positioning System ist ein satellitengestütztes Navigationssystem. Es ermöglicht eine relativ genaue Bestimmung der eigenen Position (geogr. Höhe, geogr. Breite und Höhe über dem Geoid).
Strassen.NRW Strassen.NRW ist ein Landesbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen. Strassen.NRW unterhält insbesondere die Bundesstraßen und Autobahnen innerhalb von Nordrhein-Westfalen. Außerdem überwacht Strassen.NRW mit einem Netz von Zählstellen den Verkehr auf diesen Straßen und stellt diese Daten über den MDM zur Verfügung.
MDM Der Mobility Data Marketplace (Mobilitätsdaten Marktplatz) ist eine vom Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur betriebene Plattform zum Austausch von mobilitätsbezogenen Daten. Kommunen, Landes- und Bundesbehörden sowie Unternehmen können mobilitätsbezogene Daten beschreiben und Interessenten zu unterschiedlichen Bedingungen zur Nutzung anbieten.
Die Verkehrsdaten, die im OPA_TAD-Projekt verarbeitet werden, werden über den MDM bezogen.
mCLOUD Über das offene Datenportal mCLOUD stellt das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten zur Verfügung. Interessenten haben mit der mCLOUD eine zentrale Anlaufstelle für einen schnellen, unkomplizierten und kostenlosen Zugriff auf Daten aus den unterschiedlichsten Bereichen rund um die Mobilität. Die mCLOUD ist ein wachsendes System. Sie ist offen für Daten aus Wissenschaft und Wirtschaft und wird vom BMVI laufend erweitert.
Die mCLOUD ist ein Open-Data-Portal, genauer gesagt eine Rechercheplattform zu offenen Daten aus dem Bereich Mobilität und angrenzender Themen. Die mCLOUD selbst sowie alle darin auffindbaren Daten sind für jedermann frei zugänglich.
In der mCLOUD sind Daten aus den Themenbereichen Straßenverkehr, Bahnverkehr, Luft- und Raumfahrt, Klima und Wetter sowie Gewässer und Wasserstraßen zu finden. Die Daten sind über Schlagworte recherchierbar und direkt zum Download oder zur dynamischen Einbindung in eigene Anwendungen verlinkt. Die Daten selbst liegen nicht in der mCLOUD. Stattdessen verweist die mCLOUD auf Datenschnittstellen und Download-Links der bereitstellenden Behörden und Unternehmen.
OPA_TAD OPA_TAD ist ein vom mFUND des BMVI (Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur) gefördertes Projekt.
Das Projekt OPA_TAD hat zum Ziel, die Nutzbarkeit und den Zugang zur mCLOUD zu verbessern und den Nutzerkreis auch über Verkehrsexperten hinaus zu erweitern. Hierzu wird mittels einer Big Data-Infrastruktur eine Funktionalität bereitgestellt, um Daten einfach, homogen und strukturiert abrufen und analysieren zu können. Zudem wird das Hochladen eigener Daten in die mCLOUD (natürlich unter Wahrung der notwendigen Privacy) unterstützt.
Schließlich wird die enorme Power der umfassenden Datensammlung der mCLOUD demonstriert, indem mittels historischer Daten Verkehrsprognosen erstellt und Stauvorkommen auf Deutschlands Straßen identifiziert und analysiert werden – in Abhängigkeit von z. B. Wetterbedingung, Tageszeit, Wochentag und etwaigen besonderen kalendarischen Ereignissen.
Zur Durchführung arbeitet das Konsortium an der Implementierung einer umfassenden Big Data-Infrastruktur, erstmals mit der Möglichkeit, datenschutzkonform private Daten mit in die Verarbeitung einzubeziehen. Eine darauf aufsattelnde Data Science-Plattform ermöglicht dann die einfache Analyse der Daten für jedermann.
Verkehrsdaten: Parameter Hier finden sich Erläuterungen zu den Parametern der Verkehrsdaten, die sich unter den Detailinformationen zu Straßenabschnitten und Zählstellen finden.
Zählstellen-ID Die Bezeichnung der Zählstelle, die mit einem Straßensegment verbunden ist. Es werden hierbei die Bezeichnungen und Daten der Zähler für alle Fahrstreifen mit gleicher Fahrtrichtung zu einer Zählstelle zusammengefasst. Eine angezeigte Zählstelle auf einer Richtungshauptfahrbahn einer vierspurigen Bundesautobahn umfasst etwa 2 Zähler (einen je Fahrstreifen).
Verkehrsfluss Anzahl der Kfz, die diesen Straßenabschnitt je Stunde passieren.
Verkehrsflusskapazität Anzahl der Kfz, die den Straßenabschnitt in einer Stunde passieren können. Der Wert ergibt sich als 75% des im Jahre 2016 beobachteten maximalen Verkehrsflusses.
Durchschnittsgeschwindigkeit Mittlere Geschwindigkeit (in km/h) der Kfz, die zur angegebenen Stunde einen Straßenabschnitt passieren.
Tempolimit Erlaubte Höchstgeschwindigkeit/Geschwindigkeitsbegrenzung (in km/h) auf dem mit der Zählstelle verbundenen Straßenabschnitt gemäß Straßen.NRW. Wenn hierzu keine Angaben von Straßen.NRW vorliegen oder kein Tempolimit eingerichtet ist, bezieht sich das Datum auf die mittlere Höchstgeschwindigkeit (in km/h), die laut historischer Daten aus dem Jahr 2016 auf diesem Streckenabschnitt gefahren werden kann.
Straßenabschnittslänge Die Länge eines angezeigten oder mit einer Zählstelle verbundenen Straßensegments in Metern.
Reiseverzögerung Die Differenz der Zeit in Minuten, die zum Passieren eines Straßenabschnitts benötigt wird - verglichen mit der Zeit, die man bei Ausnutzung des Tempolimits benötigen würde. Positive Werte bedeuten eine erhöhte, negative Werte eine verringerte Reisezeit!
Auslastung Verkehrsfluss geteilt durch Verkehrsflusskapazität.
Auslastungsbewertung Eine Bewertung der Auslastung in Gestalt der 6 Qualitätsstufen A-F:
Qualitäts-
stufe
Auslastung Bedeutung
A ≤ 0.30
Der Verkehrsfluss ist frei. Die Kraftfahrer werden äußerst selten von anderen beeinflusst.
Der Auslastungsgrad ist sehr gering.
Die Fahrer können ihre Geschwindigkeit in dem Rahmen frei wählen, den die Streckencharakteristik zulässt.
Fahrer besitzen innerhalb des Verkehrsstroms in vollem Umfang Bewegungsfreiheit, auch hinsichtlich der Wahl des Fahrstreifens.
B > 0.30 und ≤ 0.55
Der Verkehrsfluss ist nahezu frei. Es treten geringfügige Einflüsse durch andere Kraftfahrer auf, die das individuelle Fahrverhalten jedoch nur unwesentlich bestimmen.
Der Auslastungsgrad ist gering.
Die Geschwindigkeiten erreichen näherungsweise das von den Fahrern angestrebte Niveau.
C > 0.55 und ≤ 0.75
Der Verkehrszustand ist stabil. Die Anwesenheit der übrigen Verkehrsteilnehmer macht sich deutlich bemerkbar.
Die individuelle Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt.
Der Auslastungsgrad liegt im mittleren Bereich.
Die Geschwindigkeiten sind nicht mehr frei wählbar.
D > 0.75 und ≤ 0.90
Der Verkehrszustand ist noch stabil. Es treten ständige Interaktionen zwischen den Verkehrsteilnehmern auf, bis hin zu Konfliktsituationen und gegenseitigen Behinderungen.
Der Auslastungsgrad ist hoch.
Die Möglichkeiten der individuellen Geschwindigkeits- und Fahrstreifenwahl sind stark eingeschränkt.
E > 0.90 und ≤ 1
Die Kapazität der Strecke wird erreicht. Die Kraftfahrzeuge bewegen sich weitgehend in Kolonnen.
Der Auslastungsgrad ist sehr hoch.
Bereits geringe oder kurzfristige Zunahmen der Verkehrsstärke können zu Staubildung und Stillstand führen.
Es besteht die Gefahr eines Verkehrszusammenbruchs bei kleinen Unregelmäßigkeiten innerhalb des Verkehrsstroms.
Der Zustand des Verkehrsflusses wechselt von der Stabilität zur Instabilität.
F > 1
Die Strecke ist überlastet. Das der Strecke zufließende Verkehrsaufkommen ist größer als die Kapazität.
Der Verkehr bricht zusammen, d. h. es kommt stromaufwärts zu Stillstand und Stau im Wechsel mit Stop-and-go-Verkehr.
Diese Situation löst sich erst nach einem deutlichen Rückgang der Verkehrsnachfrage wieder auf.
Kombinierte Auslastung Verkehrsfluss multipliziert mit Tempolimit, dividiert durch Verkehrsflusskapazität multipliziert mit Durchschnittsgeschwindigkeit.
Kombinierte Auslastungsbewertung Eine Bewertung der Kombinierten Auslastung in Gestalt der 6 Qualitätsstufen A-F. Stufen: siehe Auslastungsbewertung.
Verkehrsdaten: Darstellung Verkehrsdaten können auf unterschiedliche Weise auf der Karte angezeigt werden, je nachdem, welche 'Darstellung' Sie unter 'Verkehr' wählen.
Zählstellen: Geschwindigkeiten Für jede Zählstelle wird ein Kreis gezeigt. Folgende Parameter werden dargestellt:
Fläche = Tempolimit Je größer der Kreis, desto höher das Tempolimit. Die Fläche ist proportional zur Höhe des Tempolimits.
Randfläche = Durchschnittsgeschwindigkeit Je breiter der Strich, desto höher die Durchschnittsgeschwindigkeit. Die Fläche ist proportional zur Höhe der Höchstgeschwindigkeit.
Randfarbe = Tempolimit Die Farbe zeigt an, in welchem Bereich das Tempolimit liegt:
0 — 10 km/h
10 — 20 km/h
20 — 30 km/h
30 — 40 km/h
40 — 50 km/h
50 — 60 km/h
60 — 70 km/h
70 — 80 km/h
80 — 90 km/h
90 — ∞  km/h
ungültig
Füllfarbe = Durchschnittsgeschwindigkeit Die Farbe zeigt an, in welchem Bereich die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt:
0 — 10 km/h
10 — 20 km/h
20 — 30 km/h
30 — 40 km/h
40 — 50 km/h
50 — 60 km/h
60 — 70 km/h
70 — 80 km/h
80 — 90 km/h
90 — ∞  km/h
ungültig
Straßen: Geschwindigkeiten Für jede Zählstelle wird der Verlauf des von ihr überwachten Straßenabschnitts angezeigt. Folgende Parameter werden dargestellt:
Farbe = relative Geschwindigkeit Durchschnittsgeschwindigkeit geteilt durch Tempolimit. Die Farbe zeigt an, wie gut das Tempolimit erreicht wird. Die Farbe signalisiert folgende Bereiche der relativen Geschwindigkeit:
0 — 0.3
0.3 — 0.55
0.55 — 0.75
0.75 — 0.9
0.9 — 1.0
1.0 — ∞
ungültig
Strichstärke = Verkehrsfluss Je breiter der Strich, desto höher der Verkehrsfluss. Die Strickstärke ist proportional zur Quadratwurzel des Verkehrsflusses.
Zählstellen: Verkehrsfluss Für jede Zählstelle wird ein Kreis gezeigt. Folgende Parameter werden dargestellt:
Fläche = Verkehrsflusskapazität Je größer der Kreis, desto höher die Verkehrsflusskapazität. Die Fläche ist proportional zur Höhe der Verkehrsflusskapazität.
Randfläche = Verkehrsfluss Je größer die Randfläche, desto höher ist der Verkehrsfluss. Die Randfläche ist proportional zur Höhe des Verkehrsflusses.
Randfarbe = Tempolimit Die Farbe zeigt an, in welchem Bereich das Tempolimit liegt:
0 — 10 km/h
10 — 20 km/h
20 — 30 km/h
30 — 40 km/h
40 — 50 km/h
50 — 60 km/h
60 — 70 km/h
70 — 80 km/h
80 — 90 km/h
90 — ∞  km/h
ungültig
Füllfarbe = Durchschnittsgeschwindigkeit Die Farbe zeigt an, in welchem Bereich die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt:
0 — 10 km/h
10 — 20 km/h
20 — 30 km/h
30 — 40 km/h
40 — 50 km/h
50 — 60 km/h
60 — 70 km/h
70 — 80 km/h
80 — 90 km/h
90 — ∞  km/h
ungültig
Straßen: Verkehrsfluss Für jede Zählstelle wird der Verlauf des von ihr überwachten Straßenabschnitts angezeigt. Folgende Parameter werden dargestellt:
Farbe = Auslastung Die Farbe gibt die Auslastung der Straße (Verkehrsfluss geteilt durch Verkehrsflusskapazität) in 6 Klassen (A-F) an:
A: 0 — 0.3
B: 0.3 — 0.55
C: 0.55 — 0.75
D: 0.75 — 0.9
E: 0.9 — 1
F: 1 — ∞
ungültig
Strichstärke = Verkehrsfluss Die Breite der Linie ist proportional zum Verkehrsfluss.
Zählstellen: Verkehrsflusskapazität Für jede Zählstelle wird ein Kreis gezeigt. Folgende Parameter werden dargestellt:
Fläche = Verkehrsflusskapazität Je größer der Kreis, desto höher die Verkehrsflusskapazität. Die Fläche ist proportional zur Höhe der Verkehrsflusskapazität.
Farbe = Auslastung Die Farbe gibt die Auslastung der Straße (Verkehrsfluss geteilt durch Verkehrsflusskapazität) in 6 Klassen (A-F) an:
A: 0 — 0.3
B: 0.3 — 0.55
C: 0.55 — 0.75
D: 0.75 — 0.9
E: 0.9 — 1
F: 1 — ∞
ungültig
Füllfarbe = Durchschnittsgeschwindigkeit Die Farbe zeigt an, in welchem Bereich die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt:
0 — 10 km/h
10 — 20 km/h
20 — 30 km/h
30 — 40 km/h
40 — 50 km/h
50 — 60 km/h
60 — 70 km/h
70 — 80 km/h
80 — 90 km/h
90 — ∞  km/h
ungültig
Straßen: Verkehrsflusskapazität Für jede Zählstelle wird der Verlauf des von ihr überwachten Straßenabschnitts angezeigt. Folgende Parameter werden dargestellt:
Farbe = Auslastung Die Farbe gibt die Auslastung der Straße (Verkehrsfluss geteilt durch Verkehrsflusskapazität) in 6 Klassen (A-F) an:
A: 0 — 0.3
B: 0.3 — 0.55
C: 0.55 — 0.75
D: 0.75 — 0.9
E: 0.9 — 1
F: 1 — ∞
ungültig
Strichstärke = Verkehrsflusskapazität Die Breite der Linie ist proportional zur Verkehrsflusskapazität.
Straßen: Reiseverzögerung Für jede Zählstelle wird der Verlauf des von ihr überwachten Straßenabschnitts angezeigt. Folgende Parameter werden dargCorrected estellt:
Farbe = relative Verzögerung Die relative Verzögerung entspricht der Erhöhung der Reisezeit in Sekunden pro gefahrenem Meter. Sie wird in 10 Bereiche unterteilt dargestellt:
-6000; — -5 s/m
-5 — -2 s/m
-2 — -1 s/m
-1 — -0.2 s/m
-0.2 — 0 s/m
0 — 0.2 s/m
0.2 — 1 s/m
1 — 2 s/m
2 — 5 s/m
5 — 6000 s/m
ungültig
Strichbreite = relative Verzögerung Die relative Verzögerung entspricht der Erhöhung der Reisezeit in Sekunden pro gefahrenem Meter. Die Breite der Linie ist proportional zur relativen Verzögerung.

 ⚙  Serveroptionen

Hier können Sie Einstellungen zur Quelle der angezeigten Verkehrsdaten vornehmen.

OPA_TAD Verkehrsdatenquelle

Diese Anwendung verwendet ein REST-API, um sämtliche Verkehrsdaten (historische, aktuelle und Prognosen) von einem OPA_TAD-Server zu laden. Hier können Sie den verwendeten OPA_TAD-Server wählen.

Achtung!

Falsche Einstellungen zur Datenquelle führen dazu, dass keine Verkehrsdaten mehr geladen werden können.

Wählen Sie in diesem Falle bitte die Verkehrsdatenquelle "https://api.opa-tad.de/ (default)".

Manuelle Datenserver-Konfiguration

Wenn Sie oben "Manuelle Konfiguration" als Verkehrsdatenquelle wählen, können Sie hier manuelle Einstellungen zum Datenserver vornehmen.

  1. API-URL






  2. Authentifizierung/Sicherheit

    Authentifizierungsmethode



  3. OPA_TAD Datentypen

    1. Verkehrsdaten





    2. Verkehrsprognosedaten




    3. Verkehrsheatmap-Daten




  4. Einstellungen übernehmen

Anzeige von Verkehrsdaten

Bei Betätigung der folgenden Schaltfläche werden die gerade geladenen Verkehrsdaten auf der Javacript-Konsole des WebBrowsers ausgegeben.
Diese Funktion dient in erster Linie Testzwecken.

 

Zeit
|>
<
Anzeigezeitpunkt
> >/|| >|
O V